Grußwort des Direktors

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 28. Mai 2019 unterzeichnete die Volkshochschule Fürth anlässlich des 7. Deutschen Diversity-Tages die „Charta der Vielfalt“. Damit bekennen wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der vhs, uns öffentlich zu Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt.

Seit jeher stehen die Volkshochschulen für Offenheit, Toleranz und Dialog. Insofern ist die Unterzeichnung der „Charta der Vielfalt“ mehr als nur ein symbolischer Akt. Vielmehr entspricht es unserem ureigenen Selbstverständnis und Auftrag, möglichst vielen Menschen Zugang zu Bildung – und damit zu gesellschaftlicher Teilhabe – zu ermöglichen, und zwar unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität, Religion oder Weltanschauung.

Indem wir Orientierungsmöglichkeiten und Hilfestellungen für die individuelle berufliche wie persönliche Entwicklung anbieten, unterstützen wir die Fürther Bürgerinnen und Bürger dabei, ihre Fähigkeiten zur Selbstbestimmung und damit – in letzter Konsequenz – auch zur Mitgestaltung einer solidarischen Stadtgesellschaft weiterzuentwickeln. Anders als integrative Konzepte, zielen inklusive Ansätze darauf ab, strukturelle Rahmenbedingungen für eine Gesellschaft zu schaffen, in der alle Menschen gleichberechtigt an Bildung teilhaben können.

Die vhs Fürth hat den Anspruch, ein offener Lernort zu sein, der insbesondere auch jenen Bevölkerungsgruppen zugänglich ist, die Bildungsinstitutionen aufgrund ihrer Lernbiografie möglicherweise distanziert gegenüberstehen – sie ist aber auch offen für Menschen mit eventuellen Einschränkungen: seien sie altersbedingt (hinsichtlich Mobilität, Sehen oder Hören) oder aufgrund einer Behinderung. Denn Chancengerechtigkeit bedeutet auch, Hürden – tatsächliche wie gefühlte – zu vermeiden oder abzubauen.

Wir sind bemüht, nachhaltig räumliche wie strukturelle Barrierefreiheit zu schaffen. Im Haus der Volkshochschule in der Hirschenstraße 27/29 sind die meisten unserer Unterrichtsräume barrierefrei, wir haben einen Aufzug, spezielle Parkplätze und Toiletten für Menschen mit Behinderung. Sollten Sie sich für einen vhs-Kurs interessieren, aber unsicher sein, ob die gewünschte Veranstaltung oder unsere Räumlichkeiten Ihren Bedürfnissen entsprechen, dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Künftig steht Ihnen Andreina Casu für Fragen und Belange rund um das Thema Inklusion und Barrierefreiheit als vhs-interne Ansprechpartnerin zur Verfügung (telefonisch unter 0911 / 974 1702 oder per Email: andreina.casu@vhs-fuerth.de).

Zudem hat die vhs Fürth für schwerhörige Menschen bzw. Trägerinnen und Träger einer Hörprothese (Cochlea-Implantat) zwei mobile Induktive Höranlagen angeschafft. Diese können kostenlos für die Dauer Ihres vhs-Kurses ausgeliehen werden und unterstützen Sie beim Verstehen, indem sie Nebengeräusche ausblenden und die Stimme der sprechenden Person hervorheben.

Dies sind nur zwei konkrete Beispiele: Kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Ideen und Anregungen haben – wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Ich wünsche ihnen ein angenehmes Herbst-/Wintersemester 2019/20 mit viel Freude und vielen positiven Lernerlebnissen!

Ihr

Felice Balletta

Leiter der Volkshochschule


nach oben
 

Volkshochschule Fürth

Hirschenstr. 27/29
90762 Fürth

Telefon & Fax

Telefon: 0911 974-1700
Fax: 0911 974-1706

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG