Grußwort des Direktors

Sehr geehrte Damen und Herren,

1946 nahm das Fürther Volksbildungswerk – das ein Jahr später in Volkshochschule umbenannt wurde – den Kursbetrieb auf. Ziel war es, nach 12 Jahren Nazi-Diktatur und dem damit verbundenen Zivilisationsbruch, der Fürther Bevölkerung auf breiter Basis, überparteilich und nicht konfessionell gebunden, hochwertige und kostengünstige Bildungszugänge zu eröffnen.

Zwar wurden Programmbereiche und Angebotspalette seitdem sukzessive und kontinuierlich ausgeweitet und vertieft; Bildungsauftrag und Selbstverständnis haben sich in den 75 Jahren unseres Bestehens im Kern aber nicht geändert: Noch immer ist es unser Bestreben, möglichst vielen Menschen durch lebenslange Fort- und Weiterbildung die Teilhabe am sozialen, kulturellen und beruflichen Leben – und damit Chancengerechtigkeit – zu ermöglichen.

75 Jahre Erwachsenenbildung in Fürth – das ist eine beeindruckende Erfolgsgeschichte. Eigentlich wollten wir dieses besondere Jubiläum das gesamte Jahr über mit Ihnen feiern: mit einer Vielzahl an Veranstaltungen und Aktionen als herzliches Dankeschön für die Verbundenheit und Treue, die Sie uns seit Jahrzehnten zuteilwerden lassen. Es war alles geplant – eigentlich: und dann kam Corona.

Während ich diese Zeilen schreibe, scheint die Situation unübersichtlicher denn je. Denn es ist klar, dass die Untersagung aller Präsenzkurse, die uns seitens der Bayerischen Staatsregierung bis mindestens Mitte Februar 2021 auferlegt wurde, einem zweiten „Lockdown“ sehr nahekommt. Dessen ungeachtet haben wir, freilich unter erschwerten Bedingungen, das nun vorliegende Programm für Sie zusammengestellt. So wird es auch in diesem Sommer wieder zahlreiche spannende, kreative, lehrreiche und inspirierende Veranstaltungen geben – die meisten davon hoffentlich in Form von Präsenzveranstaltungen.

Unsere Planung erfolgte mit Zuversicht und Optimismus – aber auch mit dem nötigen Realitätssinn. So haben viele Angebote mittlerweile einen „doppelten Boden“, der es uns ermöglicht, bei Bedarf, gegebenenfalls kurzfristig, in „virtuelle Räume“ zu wechseln. Dass wir dazu konzeptionell wie technisch in der Lage sind, zeigt: die Volkshochschule selbst ist eine lebenslang lernende Organisation, die immer wieder – aufgeschlossen, aber nicht unkritisch – auf aktuelle Gegebenheiten und Herausforderungen zu reagieren vermag, um innovativ und zukunftsfähig zu bleiben: eine besondere Eigenschaft, die wir mit Ihnen, unseren Teilnehmer*innen und Kursleitungen, gemeinsam haben.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und uns ein bereicherndes, vor allem aber ein gesundes Sommersemester 2021 – bitte bleiben Sie uns weiterhin gewogen!

Ihr Felice Balletta

Leiter der Volkshochschule


nach oben
 

Volkshochschule Fürth

Hirschenstr. 27/29
90762 Fürth

Telefon & Fax

Telefon: 0911 974-1700
Fax: 0911 974-1706

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG