Zum Inhalt

Allgemeine Informationen zu Sprach- & Integrationskursen

Ihre Ansprechpartnerinnen

Andreina Casu, Leitung Fachbereich Fremdsprachen und Integration
Andreina Casu
Leitung Fachbereich Fremdsprachen und Integration
Manuella Keil, Organisatorisch-Pädagogische Mitarbeiterin Fachbereich Integration
Manuella Keil
Organisatorisch-Pädagogische Mitarbeiterin Fachbereich Integration
Ines Deyerler, Organisatorisch-Pädagogische Mitarbeiterin Fachbereich Integration
Ines Deyerler
Organisatorisch-Pädagogische Mitarbeiterin Fachbereich Integration

Wir bieten Integrationskurse an.

Jeder Allgemeine Integrationskurs umfasst 600 Unterrichtsstunden (eine Unterrichtsstunde hat 45 Minuten) und endet mit dem „Deutschtest für Zuwanderer“ (DTZ A2/ B1). Anschließend besuchen Sie den Orientierungskurs mit weiteren 100 Unterrichtsstunden. Nach dem erfolgreichen Ablegen des Tests „Leben in Deutschland“ erhalten Sie das „Zertifikat Integrationskurs“.
 

Die Anmeldung für einen Integrationskurs muss persönlich erfolgen.

Bringen Sie bitte mit:

  • Ausweis
  • Berechtigung/ Verpflichtung zum Integrationskurs
  • (falls bereits vorhanden: Ergebnispapier vom Einstufungstest)

Integrationskurse werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (www.bamf.de) gefördert.
Weitere Integrationskurse finden Sie im BAMF-NAvI. Das BAMF-NAvI liefert Adressen von Schulen und zeigt angebotene Integrationskurse in der Nähe des Wohnortes.

Einstufungstests Fremdsprachen

Termine für Einstufungstests für die Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch können Sie mit der Fachbereichsleiterin Fremdsprachen/ Integration Andreina Casu (Tel: 09119741702; E-Mail: Casu@vhs-fuerth.de) vereinbaren.

Die Einstufungstests für Italienisch und Spanisch stehen Ihnen aber auch online zur Verfügung:

Italienisch

Con piacere A1
Con piacere A2
Con piacere B1

Spanisch

Con gusto A1
Con gusto A2
Con gusto B1

Französisch

Einstufungstest Französisch "Couleurs de France" (PDF, 105 kb)

Für die Auswertung des Französisch-Einstufungstests (umfasst die Stufen A1 - B1) kontaktieren Sie bitte Fachbereichsleiterin Fremdsprachen/ Integration Andreina Casu (Tel: 09119741702; E-Mail: Casu@vhs-fuerth.de).

Der Europäische Referenzrahmen

Anfang der 90er Jahre entstand die Idee, einen einheitlichen Europäischen Referenzrahmen für das Fremdsprachenlernen in Europa zu entwickeln. Sprachexperten aus den 41 Mitgliedsländern des Europarats entwickelten ein Instrument, das der Transparenz und Vergleichbarkeit des Sprachenlernens in einem mehrsprachigen Europa dienen sollte. Dieser Referenzrahmen liegt seit 1997 vor und stellt eine gemeinsame Basis für die Entwicklung von Lehrplänen, Prüfungen, Lehrwerken und Unterrichtsmaterialien dar. Er beschreibt umfassend, welche Fertigkeiten die Lernenden erwerben müssen, damit sie in der Lage sind, in der Fremdsprache zu kommunizieren. der Referenzrahmen definiert sechs Kompetenzniveaus (A1, A2, B1, B2, C1 und C2), so dass der/die Lernende die eigenen Lernfortschritte auf jeder Stufe messen kann. Die Beschreibung von Teilqualifikationen schließt der Referenzrahmen mit ein. Mit Hilfe dieses Instruments kann in Europa präzise festgestellt werden, inwieweit eine Fremdsprache wirklich beherrscht wird.

Die sechs Stufen definieren im Detail, was der/die Lernende tun kann, wenn er/sie eine bestimmte Stufe erreicht hat. Jede Stufe enthält eine Reihe von Beschreibungen, die sogenannten „can-do statements“.

Genaue Erläuterungen zu den einzelnen Stufenbezeichnungen erhalten Sie hier: Download Referenzrahmen (PDF, 18 kb)

nach oben

12.06.24 20:59:33